Kategorien
Tipps

Abwehrkräfte stärken

Die NEBENSCHILDDRÜSE
hilft uns, unseren Kalziumstoffwechsel zu harmonisieren. Da sie als Wächter der Gesundheit gilt, ist es aktuell auf jeden Fall sinnvoll diese zu stärken.

How to: 
• Mache mit dem linken Bein einen weiten Ausfallschritt nach hinten, stelle dein Knie auf dem Boden ab und lege den linken Fußspann ab, so dass dieser den Boden berührt. Nun löse das linke Knie wieder vom Boden.
• Nimm deine Hände in Gebetshaltung vor deine Brust und schließe deine Augen. Stelle dir mit geschlossenen Augen vor, wie du auf deine Nasenspitze schaust.
• Atme ruhig und gleichmäßig in den Bauch. Beim Einatmen denkst oder sagst du „Raa“ (Sonne), beim Ausatmen „Maa“ (Mond). Die Übung solltest du für ein bestmögliches Ergebnis ca. 3-10 Minuten durchführen.

Why it works:
Die Nebenschilddrüse sorgt mit dem von ihr produziertem Hormon dafür, dass Kalzium und Phosphat in richtigem Maße in unserem Körper vorhanden sind. Sie besteht aus vier einzelnen, etwa Daumengroßen Drüsen und liegt unmittelbar hinter der Schilddrüse im Halsbereich.

Kategorien
Tipps

Yoga fürs Immunsystem

Tipp 1:

Unterstütze deine Milz

Stärkst du deine Milz, bilden sich auch mehr Immunzellen, diese schützen wiederum deinen Organismus.

How to:
• Atme tief ein und aus. Lege dich auf den Rücken, Arme neben dem Oberkörper, Füße aufgestellt.
• Strecke die Beine langsam in Richtung Decke und überkreuze dann deine Fußgelenke.
• Atme entspannt weiter und strecke und beuge für die nächsten 3 Minuten deine Zehen und Füße.

Why it works: 
Zwar ist die Milz relativ klein und wiegt lediglich 150 – 200 Gramm, für die Abwehrkräfte spielt sie aber eine ganz wichtige Rolle. Da sie Immunzellen produzier, sorgt sie dafür, dass die weißen Blutkörperchen die Möglichkeit haben, Krankheitserreger zu bekämpfen. Und das beste ist, dafür müssen wir nichts weiter tun, als uns ab und zu mal auf den Rücken zu legen und ein bisschen mit den Füßen zu wackeln 😉

Kategorien
Rezepte

Immunbooster Tee

Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Und warum sollten wir das nicht mit einem Tee tun, der lecker schmeckt und nebenbei noch gut für unser Immunsystem ist.

Kurkuma ist perfekt, um das Immunsystem zu stärken und unseren Körper mit wichtigen Vitaminen zu versorgen. Es enthält gesunde ätherische Öle und den gelben Farbstoff Curcumin. Dieser weist krebs- und entzündungshemmende sowie antioxidative Eigenschaften auf und enthält neben Eisen, Kupfer und Mangan auch das Vitamin B6. Aber Achtung, sowohl die frische Knolle, als auch das Pulver sind stark gelb färbend, also am besten nicht das neue weiße Shirt tragen, weder zum Anrühren noch zum Trinken 😉 aber vielleicht seid ihr da auch einfach geschickter als ich :-). Wichtig ist, dass du Kurkuma immer in Verbindung mit einer Prise Cayennepfeffer verwendest, denn nur dann kann es seine Wirksamkeit entfalten. 

Was du brauchst:

(ca. 4 Tassen) 

  • 2 TL Kurkuma, frisch gerieben oder als Pulver
  • 2 EL frisch geriebener Ingwer (oder feingeschnittene Ingwerscheiben)
  • Eine Prise Cayennepfeffer
  • Saft von 2 Zitronen (oder Zitronen in Scheiben schneiden und ganz in den Tee, bitte nur bei Biozitronen)
  • 1,5 Liter Wasser
  • Eventuell etwas Zimt 

Zubereitung

  1. Wasser aufkochen
  2. Kurkuma und Ingwer schälen (das geht super gut mit einem kleinen Löffel) und anschließend fein reiben. Zitronen auspressen und in Scheiben schneiden.
  3. Kurkuma und Ingwer in ein Teesieb geben und mit heißem Wasser übergießen. Einige Minuten ziehen lassen oder einfach drin lassen 
  4. Vor dem Servieren Zitronensaft und Zimt unterrühren. Fertig! 
  5. Je nach Wunsch kann man seinen Tee selbstverständlich auch mit Kandiszucker, Biohonig oder auch Kokosblütenzucker süßen.

Enjoy!

Kategorien
Rezepte

Die Goldene Milch

Die Goldene Milch besteht hauptsächlich aus Pflanzenmilch, Kurkuma und Ingwer. In der Ayurvedischen Lehre ist sie seit Jahrhunderten bekannt und geschätzt, da ihr so viele positive Eigenschaften nachgesagt werden.

Folgende positive Eigenschaften werden ihr nachgesagt:

  • Stark entzündungshemmend
  • Immunabwehr stärkend
  • Starke antioxidative Wirkung
  • Anregen der Leberfunktion
  • Unterstützend bei Verdauung und Entgiftung
  • Körperlich und geistig anregend
  • Gut gegen Schlafstörungen

Bitte verwende ausschließlich Bioprodukte, um die beste Wirkung der Goldenen Milch zu erzielen und deine Gesundheit und unsere Umwelt zu schützen.

Rezept

(ein Glas)

  • 300 ml Pflanzenmilch 
  • 1 EL Kurkumapulver 
  • ein 2 cm großes Stück Ingwer oder auch mehr, je nachdem wie scharf du es möchtest
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1/4 TL Cayennepfeffer 
  • 1/4 TL Zimt
  • Evtl. eine Prise Muskatnuss
  • etwas Süßungsmittel (Biohonig vom Imker deiner Wahl ist besonders gut)

Zubereitung 

Eigentlich wurde aus diesen Zutaten zuerst eine Paste hergestellt, die dann in die Milch eingerührt wurde, wer allerdings über einen Powermixer verfügt, der kann alle Zutaten einfach in den Mixer geben und ab geht die Post. 

Falls dein Mixer die Milch auch erwärmt ist das top, falls nicht, dann erhitze die Milch in einem kleinen Topf und lass sie 2 Minuten köcheln. Wer, je nach Mixer, keine Ingwerfäden zwischen den Zähnen hängen haben möchte, der schüttet die fertige Milch einfach noch kurz durch ein Sieb. 

Voila fertig!